Qualifizierung zum Coach mit System

Für Berater, Personalentwickler, Führungskräfte, die in Ihrer Tätigkeit im Umgang mit Menschen besser werden wollen. Für im sozialen Kontext tätige Mitarbeiter/innen z. B. in Sozialstationen, psychosozialen Einrichtungen oder in Krankenhäusern sowie alle Mitarbeiter/innen von Bildungsanbietern und alle die es einfach so interessiert .

Entwickeln Sie sich in der Beratung von Menschen weiter. Finden Sie Ihren Weg. Mit analogen und digitalen Impulsen werden Sie innerhalb dieser Qualifizierung fundiert gefördert. Diese Ausbildung bietet intensive Selbstkenntnisarbeit. Sie lernen vielfältige Methoden kennen und Ihre besonderen Fähigkeiten zu entfalten. Sie lernen individueller zu unterstützen und zu fördern. Sie entwickeln Ihre Handlungskompetenz, können beispielsweise Rollenkonflikte leichter erkennen und bei der Lösung detaillierter unterstützen. Sie werden fit in agiler Prozessbegleitung sowie personenbezogene Beratung mit System.

Inhalte

  • Handlungskompetenzen erweitern durch Wissen und Erfahrung
  • Interaktion und Kommunikationsprozesse
  • Verschiedene Methoden kennen lernen
  • Erfahrungen mit den Methoden sammeln
  • Prozess- und Ressourcenorientierung
  • Situationen und Ziele bearbeiten
  • Selbstkenntnisarbeit

Ort: Berlin

11. – 13.01.2019       Modul 1 – Einführung – Chaos vs. Struktur
29. – 31.06.2019       Modul 2 – Selbst- und Rollenkompetenz
21. – 23.06.2019       Modul 3 – Kontraktarbeit und Systemkompetenz
18. – 20.10.2019       Modul 4 – Flexibilität im Kontakt mit Systemen
17. – 19.01.2020       Modul 5 – Systeme im Team
27. – 29.03.2020       Modul 6 – Verstehen von Aufbau und Dynamik in Organisationen
12. – 14.06.2020       Modul 7 – Konzeptarbeit und Bestandsaufnahme
11. – 13.09.2020       Modul 8 – Kolloquium und Abschluss mit Konzept-Würdigung

Kosten:  280 Euro / Seminartag (ohne Verpflegung/Unterkunft), Kolloquium: 100 Euro

Leitung:
Heike Eva Maria Jänicke,
Gesundheits- und Sozialökonomin (VWA),
Coach mit System (DGfC), Trainerin (IHK),
Superviorin (ISP/DGSv) i.A.

Modulbeschreibung und Termine

Modul 1 – Einführung – Chaos vs. Struktur
Termin: 11. – 13.01.2019

– Einführung
– Standortanalyse
– eigenen Rollen und Haltung
– Wo stehe ich? Wo will ich hin?
– Bestandsaufnahme mit der Lebenslandkarte

Modul 2 – Rollenkompetenz
Termin: 29. – 31.03.2019

– Entwicklung der professionelle Rolle als Coach
– Selbstkenntnisarbeit – Selbstführung
– Vergegenwärtigung der eigenen Entwicklung
– Erstkontakt Coachee

Modul 3 – Kontraktarbeit und Systemkompetenz
Termin: 21. – 23.06.2019

– Reflexion und Vergegenwärtigung der eigenen Einstellung
– Annahme der Wirklichkeit
– Entfaltung von Fähigkeiten im Umgang mit Konflikten
– Diagnose und Gestaltung von Arbeitsbeziehungen
– Emotionsmanagement

Modul 4 – Flexibilität im Kontakt mit Systemen
Termin: 18. – 20.10.2019

– Interventionskreuz in der Anwendung (nach R. Schmidt und H. Fallner)
– Entfaltung einer integrativen Haltung von Wertschätzung, Achtsamkeit und Toleranz

Modul 5 – Systeme in Teams
Termin: 10. – 12.01.2020

– Von der Gruppe zum Team
– Wahrnehmen der eigenen Werte und die Werte im Team
– Ziele in Systemen

Modul 6 – Verstehen von Aufbau und Dynamik und Organisationen
Termin: 27. – 29.03.2020

– Vom Team zur Organisation, den Blick weiten
– Leitbild und Vision
– Treppenhauskompetenz / Produktivität und Menschlichkeit

Modul 7 – Konzeptarbeit und Bestandsaufnahme
Termin: 12. – 14.06.2020

– Was steht schon in meinem Konzept zum Coach mit System?
– Haltung und Menschenbild
– Ablauf und Aufbau mit Methoden
– Coaching mit Videofeedback

>>> Abgabetermin Konzept 15.05.2020 <<<

Modul 8 – Abschluss mit Konzept-Würdigung
Termin: 11. – 13.06.2020

– Was ist der Weg?
– Prüfung und Würdigung der Konzeptarbeiten
– Zertifikat und Abschied

 

 

 

 

Heike E. M. Jänicke
Coach mit System (DGfC)
jaenicke.h@gmail.com
Mobil: 0172 / 8984 784

Coaching ist nicht systemisch, Coaching hat System – betrachtet das System – betrachtet das System im System. Systemtheoretische Ansätze sind enthalten, um sie zu betrachten, zu prüfen und für sich einzuordnen. Betrachtung von Wirkungen und Wechselwirkungen von den frühen systemischen Ansätzen führen zu einer Betrachtung der Beziehung und der Entwicklung eines eigenen Konzepts für die Beratung von Menschen, Teams oder Organisationen.

 

 

 

Informationsflyer zum Ausdrucken

Verbindliches Anmeldeformular